Presseartikel aus der Glocke vom 13.01.2014

Neujahrsempfang beim Gewerbeverein Neubeckum

Von unserem Redaktionsmitglied Stefan Clauser

Neubeckum (gl). Für Dr. Karl-Uwe Strothmann war der neunte Neujahrsempfang des Gewerbevereins Neubeckum ein doppeltes Heimspiel. Bei der ausrichtenden Firma Schröder im Gewerbegebiet Anna wurde er als Bürgermeister und als Schwager willkommen geheißen.

Die neuen Ausstellungs- und Verwaltungsräume, die das Unternehmen 2013 eingeweiht hat, bildeten einen stimmungsvollen Rahmen für den Empfang, zu dem Gewerbevereins-Vorsitzender Erhard Kaup zahlreiche Gäste willkommen hieß. Hausherr Robert Schröder hatte zuvor bei seiner Begrüßung sein seit drei Generationen in Neubeckum beheimatetes Unternehmen vorgestellt. Schon frühzeitig hatte sich der Dachdeckerbetrieb mit der Produktion von Gussasphalt ein zweites Standbein geschaffen. Heute, so berichtete der Firmenchef, gehört die Neubeckumer Firma zu den ganz wenigen kleinen Unternehmen im Land, die den Baustoff, der hauptsächlich beim Straßen- und Brückenbau eingesetzt wird, selber fertigen.

20140113 gl Neujahrsempfang

Robert Schröders durchaus optimistische Zukunftsprognose und Erhard Kaups Hinweis auf höchst positive wirtschaftliche Rahmendaten stellte der Bürgermeister in seinem Grußwort in einen Zusammenhang mit der Entwicklung Neubeckums. Er verwies auf die wichtigen Impulse, die von dem Ausbau der Kleinkinderbetreuung und dem Angebot weiterführender Schulen vor Ort ausgehen. Angesichts des aktuellen Baubooms schloss Strothmann nicht aus, das Baugebiet Vellerner Straße nach dem in diesem Jahr anstehenden Endausbau der Straßen bald zu erweitern. Er richtete den Blick auf die insgesamt durchaus zufriedenstellende Bekämpfung der Leerstände an der Hauptstraße und zeigte sich überzeugt, dass der Start des neuen Edeka-Marktes an der Gustav-Moll-Straße im Herbst zu weiterer Belebung des Zentrums beitragen wird. In diesem Zusammenhang berichtete der Bürgermeister, dass der Betrieb des neuen Marktes durch das Familienunternehmen Recker übernommen wird, das auch den Edeka-Markt am Beckumer Osttor führt.

Für die ebenfalls anstehende Sanierung der Neubeckumer Rathaus-Fassade hat die Stadt laut Strothmann inzwischen drei Vorschläge bei Planern aus Beckum, Vellern und Neubeckum eingeholt, die kurzfristig im Fachausschuss des Rates vorgestellt werden sollen. Schließlich erinnerte Strothmann an den für Ende des Jahres geplanten Beginn des Bahnhofsumbaus. Für das ab 2016 entbehrliche Empfangsgebäude gibt es nach seinen Worten aktuelle Nachnutzungsideen.


 Bildergalerie Neujahrsempfang 2014

Die Fotos wurden von Sandra Epping zur Verfügung gestellt

klicken Sie auf eines der Fotos, um zu einer größeren Ansicht zu gelangen

Epping IMG 7403 Epping IMG 7440 Epping IMG 7449
Epping IMG 7487   Epping IMG 7492
Epping IMG 7509   Epping IMG 7514