Neubeckum (scl). Schon mal was vom „internationalen Institut zur Entfaltung der Lachmuskulatur“ gehört? Am Sonntag war die sehr spezielle und obendrein mobile wissenschaftliche Einrichtung in Neubeckum zum Gast. Bei näherem Hinsehen entpuppte sie sich als altersschwaches Vehikel des Clowns „Pichel“, der für die Bespaßung der kleinen Gäste beim Neubeckumer Apfelsonntag zuständig war.

20161003 gl 3 karussell

Das gelang dem Spaßvogel mühelos. Den am Himmel drohenden grauen Wolken zum Trotz schickte er mit jungen Helfern gewaltige Seifenblasen auf die Reise und zauberte zwischendurch auch mal lustige Figuren aus Luftballons. Zu staunen gab es allerdings nicht nur bei dem rotnasigen Gesellen etwas. Die Apfelsaftherstellung am Stand der Obstkelterei Fichtner begeisterte keineswegs nur Kinder, die bisher gedacht hatten, dass Obstsaft als Packung im Supermarktregal wächst. Während Kurt Fichtner bereitwillig Auskunft über heimische Obstgehölze und deren Pflege gab, konnten Interessierte direkt nebenan von der Theorie zur Praxis übergehen. Der Laakenhof bot Bio-Äpfel zum Probieren und natürlich auch zum Kauf an. Eine Gelegenheit, die sich mancher sonntägliche Einkaufsbummler nicht entgehen ließ.

Natürlich waren Äpfel im Umfeld der Hauptstraße passend zum Motto des Tages allgegenwärtig. Sei es nun als hübsche Herbstdekoration im Modegeschäft oder als schmackhafte Zutat von frischem Gebäck. Oder einfach nur als Ziel beim Armbrustschießen, das auf dem Platz der Städtepartnerschaft insbesondere junge Schützen auf den Plan rief, die sich als legitime Nachfolger Wilhelm Tells zu profilieren suchten.

Rummelplatzstimmung herrschte derweil auf dem Rathausvorplatz, wo eine Riesenrutsche und ein Kinderkarussell auf die Kleinsten warteten. Ihre Eltern hatten dagegen eher Freude an den Angebotspreisen, mit denen der neue Edeka-Markt sein Debüt bei dem Neubeckumer Herbstvergnügen feierte: Die Bratwurst oder Frikadelle im Brötchen waren für jeweils einen Euro zu haben. Damit wurde die Verpflegung auch für größere Familien nicht zum Finanzabenteuer.

Das bunte Treiben in der Ortsmitte erfüllte offenkundig seinen Zweck. In den geöffneten Geschäften herrschte reger Besuch.

20161003 gl 1 pichel 20161003 gl 2 bungee 20161003 gl 4 armbrust