Presseartikel aus der Glocke vom 31.03.2014

Verkaufsoffener Sonntag in Neubeckum

20140331 gl Aktivfest 02

Neubeckum (himm). Aktiv sein heißt in Bewegung kommen. Dazu hatten die Neubeckumer und ihre Gäste aus nah und fern anlässlich des „Aktiv-Festes“ des Gewerbevereins am Sonntag reichlich Gelegenheit.

20140331 gl Aktivfest 01

Bei herrlichem Frühlingswetter kamen nicht nur die jungen Besucher auf Trab.

20140331 gl Aktivfest 03

Mit dem Fahrrad Neubeckum bereisen und zwar auf historischen Pfaden, war ein Angebot des Heimatvereins Neubeckum. Reinhold Dreier radelte allen voran und hatte unterwegs viel über aktuelle Entwicklungen im Beckumer Ortsteil zu berichten.

Bungee-Jumping, Minicart fahren und bei der Skaterschule NRW Trendsportgeräte ausprobieren – hier waren Mut und Kondition gefragt. Die Kleinsten unter den Gästen legten Teile des Minisportabzeichens ab.

Alle Ballkünstler prüften ihre Geschicklichkeit bei den Mädchen des SV Neubeckum und eiferten miteinander um den Hauptpreis, einen hochwertigen Fußball. Ein Gesundheits-Check beim DRK wurde gern wahrgenommen.

Neben Spaß und Zauberei mit Clown „Pichel“ war auch die Showbühne ein echter Anziehungspunkt. Denn hier drehte sich alles um Musik und Tanz. Die Moderation lag in den Händen des Entertainers Reinhold Hörauf. So präsentierten sich Schüler der Bodelschwingh-Schule, der Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum sowie des Kopernikus-Gymnasiums und erhielten viel Applaus. Zum Auftakt rockte die Band „The Berry Jamers“ ab.

20140331 gl Aktivfest 04 20140331 gl Aktivfest 05

Als Bonbon boten Mitglieder der Kulturinitiative Filou noch ein buntes Programm für die Freunde der Akrobatik.

Über die Arbeit als Falkner berichtete Wolfgang Hausdorf intensiv, während Martin Sievers von der Kreisjägerschaft am rollenden Waldschulwagen Erwachsenen wie Kindern spielerisch Wald und Natur nahe brachte.

Eher ruhig und gemütlich ging es unterdessen während des Tages der offenen Tür in der Stadtbücherei an der Gottfried-Polysius-Straße zu. Vorlese- und Malaktionen boten Kindern Zeit zur Entspannung.

Derweil bummelten die Erwachsenen durch die geöffneten Geschäfte entlang der Hauptstraße. Bleibt nur noch abzuwarten, welche drei Familien auf Kosten des Gewerbevereins Neubeckum demnächst einen ganzen Tag im Allwetterzoo in Münster verbringen und den Elefantenpark bestaunen dürfen.


Organisatoren freuen sich über erfolgreiche Aktion

Presseartikel aus der Glocke vom 01.04.2014 

Aktiv-Fest in Neubeckum

Neubeckum (himm). Das Interesse daran, die vierte Auflage des Aktiv-Fests in Neubeckum mitzugestalten, sei bei Schulen und Vereinen groß gewesen, beschrieb Pasquina Solito-Hanisch, Geschäftsführerin des Gewerbevereins Neubeckum, schon am Sonntag im „Glocke-Gespräch“ die hohe Motivation aller Beteiligten.

20140401 gl Aktivfest 01

Dass auch die Kaufleute vom verkaufsoffenen Sonntag profitierten, konnte Erhard Kaup in einer Nachlese bestätigen: „Es war ein Bilderbuchsonntag für uns alle.“ In der Außengastronomie und den Eiscafes habe man Schlange stehen müssen, um noch einen Sitzplatz ergattern zu können. Der Umsatz in den übrigen Geschäften sei ebenfalls sehr zufriedenstellend gewesen.

Mehrere Tausend Gäste aus der Region seien auf der Hauptstraße unterwegs gewesen – oft ganze Familien. Die Organisatoren hätten viel Lob für die Art der Gestaltung der Veranstaltung erfahren, freute sich der Vorsitzende des Gewerbevereins über die lobenden Kommentare.

20140401 gl Aktivfest 02 20140401 gl Aktivfest 03

Mehr Zuspruch als die Jahre zuvor habe die Abnahme des Minisportabzeichens erfahren, erklärte Reinhold Stephan von der Leichtathletikabteilung des TV Neubeckum. Zehn Kinder hätten sich beim Laufen, den Standsprüngen und beim Ballwurf unter seiner, sowie der Aufsicht seiner Vereinskollegin und Abteilungsleiterin, Andrea Nahues-Röwekamp sowie Ewald Gesell, Stützpunktleiter DOSB Sportabzeichen, bewiesen. Interessant dabei sei gewesen, dass gerade Kinder mit Migrationshintergrund nach anfänglicher Skepsis, so viel Spaß gehabt hätten, zog Reinhold Stephan eine Bilanz.

Auf gute Resonanz stieß zudem die Idee des Vorstands des Heimatvereins Neubeckum, geführte Radtouren zur Geschichte des Ortsteils anzubieten. 37 Männer und Frauen radelten rund um und durch Neubeckum, um ihren Horizont zu erweitern - auch über aktuelle Themen, die Reinhold Dreier in den Fokus stellte.